Natalie Heinrich



Seit meinem 6. Lebensjahr verbringe ich einen großen Teil meiner Zeit mit Pferden. Zunächst ritt ich auf Ponys ohne Sattel am Ostseestrand.
Mit 11 Jahren erhielt ich zum ersten Mal Reitunterricht in einer Reitschule. Bald absolvierte ich die Prüfung zum Kleinen Reitabzeichen. Fleißig trainierte ich weiter, so dass ich ein Jahr später die Prüfung zum Großen Reitabzeichen bestand.
Nach dem Abitur im Sommer 1988 begann ich mein Lehramtsstudium an der Pädagogischen Hochschule in Kiel, das ich 1993 mit dem Ersten Staatsexamen abschloss. Zwei Jahre Referendariat an einer Hauptschule schlossen sich an. Nach dem zweiten Staatsexamen arbeitete ich an verschiedenen Grund- und Hauptschulen im Kreis Pinneberg.
Nach fast 15 Jahren Schuldienst habe ich nun den Lehrerberuf an den berühmten Nagel gehängt und habe mich selbstständig gemacht! Ich widme mich nun ganz der vielseitigen Ausbildung von Pferd und Reiter. Eine vielseitige Grundausbildung des Reiters und ein abwechselungsreicher Unterricht helfen dem Reiter einerseits reiterliche Fertigkeiten zu erlernen und andererseits Freude im Sattel zu erfahren. Eine vielseitige Grundausbildung des Pferdes, die mit Sachkenntnis und Einfühlungsvermögen des Ausbilders aufgebaut wird, ist eine wichtige Voraussetzung für die Gesunderhaltung und das Wohlbefinden des Pferdes.

Reiterlicher Werdegang
1981 bestand ich die Prüfung zum Kleinen Reitabzeichen (DRA Kl. IV), 1983 folgte die Prüfung zum Bronzenen Reitabzeichen (DRA Kl. III).
Im Herbst 1991 absolvierte ich meine Reitwartprüfung nach einem Lehrgang in der Reitschule Johannenhof in Heist bei Helmut Beck-Broichsitter.
Im Sommer 1995 bestand ich die Prüfung zum Silbernen Reitabzeichen (DRA Kl. II) mit meinem selbst ausgebildeten Wallach Jappeloup, den ich sowohl in der Dressur als auch im Springen ritt.
Drei Jahre später absolvierte ich die Prüfung zum Amateurreitlehrer FN in der Landeslehrstätte Pferdesport in Vechta nach einem Lehrgang unter der Leitung von Hanno Vreden. Wieder ritt ich in der Dressur und im Springen meinen Wallach Jappeloup.
Nach einem Fortbildungslehrgang bei Karin Lührs in Negernbötel im Frühjahr 2003 klappte dann die Höherstufung zur Trainerin A Pferdesport.
2009 erwarb ich die Buschreiter-Lizenz vom Club Deutscher Vielseitigkeitsreiter nach einem Lehrgang bei Inken Johannsen.
Im März 2010 bestand ich die Prüfung zum Silbernen Reitabzeichen mit Lorbeer / Springen (DRA Kl. I) mit meiner sieben jährigen Hessen-Stute Chakira.

Turniererfolge - Turniererfahrung
Mit meinem selbst ausgebildeten Wallach Jappeloup erzielte ich in den Jahren 1995 bis 2003 zahlreiche Siege und Platzierungen in Vielseitigkeitsprüfungen der Klasse A. Auch in der Dressur und im Springen waren Jappeloup und ich bis zur Klasse L erfolgreich unterwegs. (Mittlerweile genießt Jappeloup seinen Ruhestand auf einer Weide in der Lüneburger Heide.)
Mit dem Holsteiner Schimmelwallach Heraldik´s Sunlight (von Heraldik xx) startete ich in Dressur-, Spring- und Geländeprüfungen bis zur Klasse L.
Von 2004 bis 2008 startete ich mit meiner Holsteiner Stute Minnesota (von Cassini I aus einer Coriolan - Wiegand Mutter) in Springprüfungen bis zur Klasse M. Minnesota ist inzwischen tragend von Casall.
Im Sommer 2007 bekam ich Chakira, (eine junge Hessenstute von Chequille aus einer Lady`s King - Romanow Mutter), mit der ich in Springprüfungen bis zur Klasse M erfolgreich war. Chakira wird jetzt von einem Profispringreiter erfolgreich in Springprüfungen der Klasse S*/S** vorgestellt.
Mit meinen beiden Nachwuchspferden Cinderella (geb. 2006, Holsteiner Stute von Com Air, aus einer Coronado-Landgraf Mutter) und Cosima (geb. 2006, Holsteiner Stute von Contact Me aus einer Oleandro - Caletto I Mutter) starte ich in Springpferdeprüfungen der Klassen A, L und M.

Unterrichtserfahrung
Bereits neben meinem Studium in Kiel, gab ich regelmäßig Reitunterricht auf einem großen Reiterhof an der Ostsee. In der Zeit zwischen Studium und Referendariat leitete ich einen Schulbetrieb in einem Reitverein in Hamburg. Auch während meiner Berufstätigkeit als Lehrerin unterrichtete ich im Reitverein Geesthof in Hamburg-Sülldorf. Meine pädagogische Ausbildung bereichert meinen Reitunterricht. Zu meinen Reitschülern gehören Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Turnierambitionen, Anfänger, Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene bis zur Klasse M. Durch regelmäßige Fortbildungen bei namhaften Ausbildern wie Werner Peters (Springen), Vincent Herngreen (Dressur) und Michael Meier (Vielseitigkeit), sichere ich die Qualität meines Unterrichts.
Im Frühjahr 2011 habe ich an einer Coaching Basis Ausbildung erfolgreich teilgenommen.